1000 Liter Desinfektionsmittel für Schulen

Quelle: DIE RHEINPFALZ online vom 20.04.2020

Unternehmen spenden der Stadt Desinfektionsmittel

Die Stadt bekommt Unterstützung von Ludwigshafener Unternehmen in Sachen Desinfektionsmittel. Die Firma Berkel AHK und das Unternehmen Solution Glöckner Vertriebs GmbH haben größere Mengen gespendet.

Artikel vom 20.04.2020 aus DIE RHEINPFALZ onlineFirmeninhaber Mathias Berkel weiß um die Lieferengpässe bei Desinfektionsmitteln: „Um zu vermeiden, dass sich die geplanten Schulöffnungen in Ludwigshafen wegen fehlender Ausstattung mit Desinfektionsmitteln verzögern, wird die Firma Berkel der Stadt 50 Kanister mit Desinfektionsmittel kostenlos zur Verfügung stellen.“ Jeder Kanister hat ein Fassungsvermögen von 20 Litern, so dass 1000 Liter Desinfektionsmittel ausgeliefert werden.
Das Rheingönheimer Unternehmen Berkel stellt normalerweise nur den Grundstoff für diese Mittel her, doch Firmeninhaber Berkel hat die Produktion dafür ausnahmsweise umgestellt. Sein Unternehmen wolle mit dieser „unbürokratischen Soforthilfe“ der Stadt etwas Luft verschaffen, um weitere Mengen von Desinfektionsmitteln bei Lieferanten bestellen zu können, so Berkel.

200 Flaschen Handdesinfektionsmittel

Die Rheingönheimer Firma ist nicht die einzige, die der Stadt hilft. Sozialdezernentin Beate Steeg (SPD) hat eine Desinfektionsmittelspende des Ludwigshafener Unternehmens Solution Glöckner Vertriebs GmbH in Empfang genommen. Das Unternehmen hat dem Sozialdezernat rund 200 Flaschen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. „Diese Spende ist ein Zeichen von Solidarität in der Krise“, sagt Steeg. Auf Wunsch des Unternehmens wurden die Desinfektionsmittel an Menschen in Asylunterkünften verteilt. Die Firma war nach eigenen Angaben aufgrund einer Sondererlaubnis des Gesundheitsministeriums in der Lage, kurzfristig die Mittel am Standort Maudach herzustellen.